Entspannen im Garten

© Sara Holfelder

Wo Libellen schwirren und Bienen summen, da lässt es sich entspannen und abschalten, sodass wir einen Augenblick den hektischen Alltag vergessen können.

Gartenfreude im Verlag Eugen Ulmer in Stuttgart

Am Ulmer Garten schätzen unsere Kollegen besonders die angenehme Atmosphäre – man kann nach der Mittagspause erholt an den Arbeitsplatz zurückkehren. Dieser Tapetenwechsel macht den Kopf frei. Den Luxus Garten haben schließlich nicht alle bei sich zuhause, geschweige denn in dieser ruhigen Lage wie wir es im Wollgrasweg erleben dürfen. Und wenn dann mal ein Kätzchen vorbeischaut, sich Libellen oder Molche am Ulmer Teich zeigen, dann ist der Tag eigentlich ziemlich perfekt!

Machen diese wunderschönen Seerosen im Ulmer Teich nicht einfach gute Laune?

 

Der Garten als Methapher für das Leben….

Alles ist in Bewegung, vieles erleben wir als schnelllebig, umso größer ist der Wunsch nach Entschleunigung und Ruhe. Viele Menschen finden das im Garten. Der Garten gilt schon lange als Gegenpol zum urbanen Leben. Denn wer in der Erde buddelt, sät, wachsen lässt und die Früchte seiner Arbeit ernten kann, erlebt im Alltag grüne Glücksmomente. Und auf die muss keiner verzichten, der keinen Garten hat, denn auch ein Balkon lässt sich zum Schlaraffenland und Wundergarten umgestalten. Wie das geht, erfahrt ihr in dem Buch Urlaub auf Balkonien,  von Andrea Barlage und Frank M. von Berger, erschienen in unserem Verlag.
Wer weniger auch Gestaltung und mehr auf eine fette Ernte Lust hat, der sollte sich das Ulmer Buch Der Naschbalkon, von Natalie Faßmann zu Gemüte führen.

 

In diesem Sinne, f r o h e s Entspannen und Gärtnern!


Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.